Projekte für Geflüchtete

Der Herausforderung durch die enorme Zuwanderung geflüchteter Menschen müssen sich auch die Musikhochschulen stellen. Die HfM Detmold stellt ihren Beitrag unter das Motto „Musik schafft Heimat! Konzerte und Projekte für Musik im Alltag geflüchteter Menschen“ und unterstützt Initiativen, die das Ziel verfolgen, durch den Einsatz von Musik zu helfen. Die finanzielle Grundlage dafür legte ein gemeinsames Benefizkonzert, das am 22. November 2015 im Konzerthaus der Hochschule stattfand und vom Sinfonischen Blasorchester des AStA ausgetragen wurde. Hier kooperierte die HfM Detmold eng mit dem AStA der Hochschule und den Lions Clubs Detmold, Detmold Cherusker und Detmold-Residenz sowie dem Rotary Club Detmold. Mit allen Beteiligten konnte die stolze Fördersumme von 11.000 Euro zusammengetragen werden, die aus dem Karten- und Getränkeverkauf sowie sonstigen Spenden zustande gekommen war. Die eingeworbenen Mittel sollen nun musikalisch-kulturellen Projekten für geflüchtete Menschen zugute kommen.  

Eine Vergabekommission, bestehend aus den Präsidenten der vier beteiligten Clubs, dem AStA sowie dem Rektor der HfM Detmold wurde ins Leben gerufen, die über die Mittel entscheiden wird.

Tragen auch Sie dazu bei, geflüchteten Menschen in Verbindung mit Musik den Einstieg in eine neue Lebensphase in Deutschland zu erleichtern!

Die Vergabekommission möchte Projekte unterstützen, die insbesondere einen nachhaltigen musikalischen Beitrag zur Stärkung der kulturellen Identität als Basis für gelingende Integration leisten.

Wir freuen uns auf Ihre Bewerbung, die Sie uns per Antrag an projekte@hfm-detmold.de oder postalisch an folgende Adresse zukommen lassen können: 

Hochschule für Musik Detmold
„Vergabekommission Musik schafft Heimat“
Willi-Hofmann-Straße 5
32756 Detmold
Tel.: +49 5231 975-740

Ein Datenblatt mit den Anforderungen für Ihr Projekt sowie den Antrag können Sie sich hier als pdf-Dokument herunterladen:

Datenblatt
Antrag