Lehrende


Marko Kassl studierte Akkordeon bei Mika Väyrynen, Roman Pechmann, James Crabb und Mie Miki. Im Jahr 2006 schloss er an der Folkwang Universität der Künste in Essen sein Konzertexamen mit Auszeichnung ab. Er war Stipendiat des Richard Wagner-Verbands sowie der Werner Richard-Dr. Karl Dörken-Stiftung und der GWK Gesellschaft zur Förderung der Westfälischen Kulturarbeit. Als Preisträger zahlreicher internationaler Wettbewerbe, wie zum Beispiel des 3rd JAA Accordion Competition in Tokio/Japan, tritt er solistisch sowie auch als Kammermusiker europaweit auf und war bereits Gast bei bedeutenden Festivals, unter anderem beim Grachtenfestival Amsterdam, beim Ankara Festival oder bei den Donaueschinger Musiktagen. Komponisten wie Stefan Heucke, Ivo Petric, Bruno Strobl u.v.m. vertrauten ihm Uraufführungen an. Außerdem nimmt er regelmäßig an Projekten im Film- und Theater-Bereich Teil, so etwa beim Avantgarde-Film-Projekt „AUD-VIS“ der Filmbank Amsterdam oder als musikalischer Leiter der Neufassung von Georg Kreislers „Heute Abend: Lola Blau“ - auch bei der mit dem Deutschen Theaterpreis „Der Faust“ ausgezeichneten Produktion „Ruß - eine Geschichte von Aschenputtel“ des Balletts im Revier Gelsenkirchen war er musikalischer Leiter. 2008 erschien die CD „Heimat“, mit der er Ersteinspielungen von Werken Stefan Heuckes und Leos Janaceks im Duo mit dem Pianisten Tobias Bredohl präsentiert. Ein Jahr später folgte die CD „Spielzeug“ in Zusammenarbeit mit der Klarinettistin Fie Schouten und dem Posaunisten Koen Kaptijn. Im selben Jahr erschien die Hörspiel-CD „Lola Blau - gelebte Zeitgeschichte 1938-1953“ Im Jahr 2010 spielte er gemeinsam mit seiner Duopartnerin Esra Pehlivanli sämtliche Werke ein, die für sie selbst, das „Duo MARES“, komponiert wurden. 2012 erschien die zweite CD des Duo MARES „Richness of the Tones“ und im Jahr 2014 die Debut-CD des Ensemble Black Pencil „Buffoni“. Auch auf mehreren Portrait-CDs diverser Komponisten ist Marko Kassl vertreten. Seit 2007 lehrt Marko Kassl an der Hochschule für Musik Detmold. 

Zurück zur Übersicht