Lehrende

Prof. Manuel Lange

Liedgestaltung/Liedbegleitung


0172-3804777

lange@hfm-detmold.de


Schwarzes Brett


Der Berliner Pianist Manuel Lange absolvierte seine Studien bei Oleg Maisenberg in Stuttgart sowie bei Hans Leygraf in Salzburg und Berlin. Zudem nahm er regelmäßig an  Liedmeisterklassen von Dietrich Fischer-Dieskau, Aribert Reimann und Wolfram Rieger teil. Manuel Lange erspielte sich den Ersten Preis für Klavierbegleitung beim Internationalen Paula-Lindberg-Salomon-Wettbewerb "Das Lied" (1997), den Sonderpreis für die beste Klavierbegleitung beim Hilde-Zadek-Gesangswettbewerb in Passau (1998) sowie den Hanns-Eisler-Preis an der Hochschule für Musik "Hanns Eisler" in Berlin. Er gab Konzerte als Liedbegleiter von Anne Schwanewilms, Mojca Erdmann, Gerhild Romberger, Maria Bengtsson, Olga Bezsmertna, Sibylla Rubens, Stella Doufexis, Lothar Odinius, Jussi Myllys, Mario Zeffiri, Sebastian Noack u. a. im Concertgebouw Amsterdam, im Wiener Musikverein, in der Dresdner Semperoper, an der Mailänder Scala, an der Opéra Comique in Paris, im Teatro del Liceo in Barcelona, im Théatre de la Monnaie in Brüssel, in der Opéra du Rhin  in Straßburg, in der Kölner Philharmonie, in der Oper Frankfurt, im Megaron in Athen und im Musiikkitalo Helsinki. Zudem gastierte er bei Festivals wie den Sommerfestspielen Baden-Baden, der Ruhrtriennale, dem Bodensee-Musikfestival, den Herbstlichen Musiktagen Bad Urach, den Gluck-Festspielen Nürnberg und dem Bebersee-Festival. Gemeinsam mit dem Bariton Sebastian Noack, mit dem ihn eine langjährige künstlerische Zusammenarbeit verbindet, gründete er 2006 die Berliner Konzertreihe „Meisterlied“, die sich insbesondere dem deutschen romantischen Kunstlied widmet. Sein künstlerisches Schaffen ist durch CD-Einspielungen mit Anne Schwanewilms, (Schumann und Wolf), Mario Zeffiri (Liszt und Strauss) und Sebastian Noack (Schumann/Heine) dokumentiert. Nach einer sechsjährigen Tätigkeit als Professor für Gesangsrepertoire an der Universität der Künste Berlin erhielt Manuel Lange zum Wintersemester 2011/12 einen Ruf als Professor für Liedbegleitung und Liedgestaltung an die Hochschule für Musik in Detmold.

Zurück zur Übersicht