Lehrende

Prof. Elena Margolina-Hait

Klavier


0178-8817066

emargolina@gmx.de


Schwarzes Brett


Die Pianistin Elena Margolina-Hait genoss eine hervorragende musikalische Ausbildung. Ihr Studium an der N.A. Rimski-Korsakow-Hochschule für Musik St. Petersburg beendete sie als Diplom-Konzertpianistin. 1996 schloss sie ihr Konzertexamen an der Hochschule für Musik Detmold mit Auszeichnung ab.
 Elena Margolina-Hait ist Preisträgerin mehrerer renommierter Klavier- und Kammermusikwettbewerbe. Dazu gehört der 1. Preis beim V. Internationalen Schubert-Klavierwettbewerb 1995 in Dortmund. Die Künstlerin lehrte erfolgreich an der Hochschule für Musik und Darstellende Kunst Stuttgart sowie an der Hochschule für Musik, Theater und Medien Hannover und ist bei internationalen Meisterkursen aktiv zu erleben. 2014 hat die Pianistin den Ruf als Professorin für Klavier an der Hochschule für Musik Detmold angenommen. Heute stehen auch zahlreiche Schüler von Elena Margolina-Hait selbst auf den internationalen Podien. Sie präsentieren mit großem Erfolg ihr künstlerisches Können und gewinnen Preise bei wichtigen Klavierwettbewerben. Die Pianistin wird auch als Jurorin zu verschiedenen Wettbewerben eingeladen. Ihre rege Konzerttätigkeit führt Elena Margolina-Hait durch ganz Europa und Übersee. Sie trat als Solistin mit führenden Orchestern wie dem WDR Sinfonieorchester Köln, dem Scottish National Orchestra und dem Staatlichen Akademieorchester St. Petersburg auf. Die musikalische Zusammenarbeit mit namhaften Dirigenten wie H. Holliger, J. Malát, S. Fraas, S. Köhler und L. Shambadal führt sie regelmäßig in große internationale Konzertsäle wie die Berliner Philharmonie, das L‘Auditori Barcelona, die St. Petersburger Philharmonie, die City Hall Glasgow, die Henry Crown Symphony Hall Jerusalem, das Konzerthaus Dortmund und die Recital Hall - UBC Vancouver. 
Elena Margolina-Hait hat zahlreiche Fernseh- und Rundfunkaufnahmen sowie mehrere CDs eingespielt. Ihre CD „F. Schubert. Sonate D 959. Moments musicaux D 780“ erhielt den SUPERSONIC-Preis 2008 der Zeitschrift PIZZICATO, Luxemburg.

Zurück zur Übersicht