Dirigieren

Profil

Das Dirigierstudium erfährt an der Hochschule für Musik Detmold durch seine künstlerisch-praktische Vielseitigkeit und die umfassende theoretische Bildung ein besonderes Gewicht unter den künstlerischen Studiengängen. Die Verantwortung als Mittler zwischen Komponisten, Ausführenden und Zuhörern stellt außerordentlich hohe Ansprüche an die Studierenden und verlangt nach großen Lehrerpersönlichkeiten, wie sie mit Martin Stephani, Prof. Karl-Heinz Bloemeke und seit 2015 mit Prof. Florian Ludwig an der Hochschule für Musik Detmold vertreten waren und sind.
Das Studium für Dirigenten zielt einerseits auf die Beherrschung des künstlerischen Handwerks und andererseits auf die Formung der künstlerischen Persönlichkeit ab. Letztere beinhaltet ebenso eine charismatische Ausstrahlung wie ein pädagogisch-psychologisches Gespür im Umgang mit Menschen. Die Erlangung dieser Fähigkeiten fußt an der Hochschule für Musik besonders auf der regen Einbindung der Dirigierstudenten in Projekte der Opernschule und der Hochschulensembles. Die Ausbildung in den künstlerischen Hauptfächern (Klavier und mindestens ein Orchesterinstrument, Chor und Orchesterleitung) wird durch den umfassenden Nebenfachkanon komplettiert.