Lehrende

Prof. Peter Orth

Klavierkammermusik


05234-8912773

0151-42504072

orthfingers@aol.com


Schwarzes Brett


Geboren in Philadelphia, USA, war Peter Orth langjähriger Schüler von Rudolf Serkin und studierte bei Adele Marcus an der Juilliard School in New York. Der 1. Preis des Internationalen Klavierwettbewerbs von Naumburg, 1979, markierte den Beginn seiner internationalen Karriere. Zahlreiche Auszeichnungen, unter anderem mit dem Shura-Cherkassky-Preis in New York und mit dem Fanny Peabody Mason Award in Boston, erweiterten seine professionelle Laufbahn. Als Solist spielte er mit vielen renommierten Orchestern, wie zum Beispiel dem New York Philharmonic Orchestra, dem Orchestre National de Lyon, dem Orquesta Nacional de Espana oder der Norddeutschen Philharmonie. Dabei arbeitete er mit namhaften Dirigenten, wie Herbert Blomstedt, James Conlon, Günther Herbig, Raymond Leppard, Aldo Ceccato und Leonard Slatkin, zusammen. Als regelmäßiger Gast bekannter Festivals, wie dem Marlboro Music Festival in Vermont oder dem Kuhmo Festival in Finnland, konnte man ihn in Deutschland bisher beim Klavier-Festival Ruhr, bei der EXPO 2000 in Hannover, sowie mehrfach bei den Traunsteiner Sommerkonzerten erleben. Sowohl solistisch als auch gemeinsam mit dem Auryn Quartett hat Peter Orth bereits mehrere CDs veröffentlicht. Eine Einspielung der beiden Klavierquintette von Gabriel Fauré wurde 1998 in Großbritannien mit dem CD Classic Award prämiert. Seit 2010 unterrichtet er als Professor die Fächer Klavier und Kammermusik an der Hochschule für Musik Detmold. 

Zurück zur Übersicht