Lehrende

KS Prof. Mario Zeffiri

Gesang


zeffiri@hfm-detmold.de


Schwarzes Brett


Mario Zeffiri genießt international einen exzellenten Ruf als einer der führenden Interpreten des Belcanto-Repertoires, Gastspiele führten ihn u.a. an die Mailänder Scala, die Opera di Roma, die Opéra National und das Théâtre des Champs-Elysées in Paris, das Opernhaus Zürich, das Gran Teatre de Liceu Barcelona, die Deutsche Oper Berlin oder das Théâtre Royal de la Monnaie in Brüssel. Sein Repertoire umfasst mehr als 45 Werke, zu seinen Paraderollen zählen Arturo (I puritani), Ernesto (Don Pasquale), Elvino (La sonnambula), Duca di Mantova (Rigoletto), Tonio (La fille du régiment), Arnold (Guillaume Tell), Fernando (La Favorita), Edgardo (Lucia di Lammermoor), Alfredo (Traviata), Faust (Faust & La Damnation de Faust) und Narraboth (Salomé). Darüber hinaus tritt Zeffiri, der fünf Sprachen beherrscht, auch als Interpret deutscher und französischer Lieder sowie großer Oratorienpartien in Erscheinung und war auf bedeutenden Konzerthäusern und Festivals zu hören, darunter in Salzburg, Wien, Berlin, Chicago, Florenz und Mailand. Unter der Leitung von Riccardo Muti, mit dem Zeffiri eine langjährige künstlerische Partnerschaft verbindet, war er in Verdis Messa da Requiem in Europa und Chicago zu hören. Seine Einspielung des Werkes mit dem Chicago Symphony Orchestra gewann 2010 zwei Grammys. 2014 veröffentlichte er eine Solo-CD mit Liedern von Franz Liszt und Richard Strauss. 2015 wurde Mario Zeffiri mit dem Kammersänger-Titel ausgezeichnet und gab 2016 sein Debüt an der Metropolitan Opera New York in der Titelrolle von Donizettis “Roberto Devereux”.

Zurück zur Übersicht