Lehrende

Prof. Dr.-Ing. Malte Kob

Theorie der Musikübertragung


05231-975646

kob@hfm-detmold.de


Schwarzes Brett


Nachdem er sich zum nebenberuflichen Kirchenmusiker ausbilden ließ, studierte Malte Kob Elektrotechnik an der Technischen Universität Braunschweig, was er 1994 mit der Diplomarbeit an der Physikalischen-Technischen Bundesanstalt in Braunschweig abschloss. Nach einer Assistententätigkeit am Institut für Technische Akustik der Rheinisch-Westfälischen Technischen Hochschule (RWTH) Aachen war er zunächst als Organist und Chorleiter tätig. Anschließend lehrte und forschte er als wissenschaftlicher Angestellter  der Klinik für Phoniatrie, Pädaudiologie und Kommunikationsstörungen des Universitätsklinikums Aachen zur Stimmerzeugung und -analyse. Malte Kob wurde 2003 mit dem KIND-Promotionspreis der Deutschen Gesellschaft für Phoniatrie und Pädaudiologie  und 2005 mit dem Lothar-Cremer-Preis der Deutschen Gesellschaft für Akustik ausgezeichnet.  Seit 2008 ist er Professor für Theorie der Musikübertragung am Erich-Thienhaus-Institut der Hochschule für Musik Detmold. Er ist verantwortlich für den akkreditierten M.Sc. Studiengang „Music Acoustics“ und den Promotionsstudiengang „Musikalische Akustik“ der HfM Detmold.

 

Publikationen

Forschung am ETI

Zurück zur Übersicht