Hochschule trauert um ihren Altrektor und Ehrensenator Prof. Friedrich Wilhelm Schnurr

Gestern erhielt die Hochschule für Musik Detmold die traurige Nachricht vom Tode ihres früheren Rektors und Ehrensenators Prof. Friedrich Wilhelm Schnurr. Dieser ist am 14. Juni 2017 im Alter von 88 Jahren gestorben. Schnurr ist der Hochschule bis zuletzt als Ehrensenator eng verbunden geblieben. Hochschulrektor Prof. Dr. Thomas Grosse bezeichnete seinen Amtsvorgänger als „eine beeindruckende Persönlichkeit, ein Mensch und Musiker von Format. Dass Friedrich Wilhelm Schnurr, dem vergönnt war, bis ins hohe Alter selbstbestimmt zu leben, noch öffentlich konzertierte und dabei auch im Kreise der Kolleginnen und Kollegen für sein Klavierspiel geschätzt wurde, wird uns ebenso fehlen, wie seine treue Präsenz in vielen Veranstaltungen der Hochschule, seine Mitwirkung im Senat und die vielen anderen Begegnungen mit ihm im Alltag“. Auch Prof. Piotr Oczkowski, Leiter des Detmolder Jungstudierenden-Instituts, der einer von Schnurrs Schülern war, bedauerte den Tod seines hochgeschätzten Lehrers: „Aus den gemeinsamen Erfahrungen der letzten 10 Jahre habe ich meinen ehemaligen Lehrer als einen Mann mit klarem Verstand, tiefgründigen Gedanken, Sinn für Humor und mit dem Herzen auf dem rechten Fleck erleben dürfen. Schnurr war ein bis ins hohe Alter bewundernswerter Musiker und Pianist."

Foto: Produktionsbüro Schnurr

Auf Facebook teilen